Projekt

Das ökumenische Fest „Wie im Himmel so auf Erden“ am 16. September 2017 in Bochum sollte im Jahr des 500. Reformationsjubiläums ein Zeichen der Verbundenheit unter den Christen setzen und die gemeinsame Verantwortung aller Christen für die Gesellschaft unterstreichen. Dazu luden die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Deutsche Bischofskonferenz (DBK), der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) gemeinsam ein.

Höhepunkt der Veranstaltung war ein ökumenischer Open-Air-Gottesdienst vor dem Deutschen Bergbau-Museum. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Marx, hielten eine Dialogpredigt im Angesicht des Förderturms, der an die Bedeutung von Kohle und Stahl im Ruhrgebiet erinnerte.

 

Auftrag

  • Technisches Projektleitung
  • Planung
  • Genehmigungsverfahren

 

Website

www.oekf2017.de